1.Buchpräsentation â??Vermisst-gesucht-entschwunden" - AndreaÂs Ruf nach Mitgefühl  
Beginn: 25.07.2014 18:30
Ende: 25.07.2014 22:30
Ort: St. Pölten / Franziskanerkirche (Rathausplatz 12)
Von der viele Jahre spurlos  vermissten und gesuchten Julia K. , der Monate lang  spurlos vermissten und gesuchten Andrea, hin zu den unzähligen Vermissten der Vergangenheit, hin zu jenen der Gegenwart, kamen zusammen am Freitag, 25. Juli 2014 in der so strahlenden Franziskanerkirche in St. Pölten die Mutter von Andrea, deren Familie und Freundinnen, daran Interessierte, das Team von IPS-WIEN, dessen Präsident und Autor Rainer König-Hollerwöger des soeben erschienenen Buches „Vermisst – gesucht – entschwunden. Andrea´s  RUF nach Mitgefühl. Eine unendliche Geschichte einer Sechzehnjährigen“  und sein siebenjähriger Enkelsohn, der erstmals in einem Buch direkt zu Wort kommt.
Andrea und die vielen anderen vermissten, leider oft verstorbenen Kinder und Jugendlichen waren selbst innigste Inspirationsquelle einer berührenden Veranstaltung in der Zeit sommerlicher Hitze und Ferien.  Gedanken, Gefühle, Gebete und Orgelmediationen erbauten einen ganz persönlichen Dom in dieser besonderen Kirche, die durch den Franziskanerorden ganz im Sinne des Franz von Assisi dieser Veranstaltung zur Verfügung gestellt wurde.

Die drei Monate lang spurlos vermisste und gesuchte fast sechzehnjährige Andrea war selbst von Kindheit begeisterte Ministrantin und Sängerin. Der Heilige Franziskus steht für die Liebe zur gesamten Schöpfung und auch allen in Not Geratenen. An diesem wunderbaren geistlichen und spirituellen Ort der Franziskanerkirche kann und darf die erste feierliche Buchpräsentation mit Orgelmeditationen, Gesang und Musik stattfinden, wofür die anwesende Mutter von Andrea, deren Familie, Freundinnen und alle Mitfühlenden und Mithelfenden zutiefst dem Orden der Franziskaner in der Franziskanerkirche der Pfarre zur allerh. Dreifaltigkeit-Franziskaner St. Pölten.
Besinnliche Gedanken, Erinnerungen, Gebet, Meditation  mit Orgelmusik und die Rezitation von ein paar Buchstellen fließen zu einem einzigartigen Sprechgesang zusammen, in dessen Mittelpunkt Andrea steht.

Downloads:
 Folder (de)
 Presseaussendung (de)
 Flyer (de)

Presse:
 30.07.2014 / NÖN St. Pölten
 Andrea nicht vergessen
 30.07.2014 / Bezirksblätter St. Pölten
 Andrea´s Ruf nach Mitgefühl